Beweidung in der "Döberitzer Heide"

naturschutz doeberitzerheideEin Stück Wildnis am Rande von Berlin und Potsdam. Das Naturschutzgebiet Döberitzer Heide ist ein ehemaliger Truppenübungsplatz und bildet zusammen mit dem Naturschutzgebiet Ferbitzer Bruch eine Naturschutzfläche von etwa 4.570 ha.

Das Gebiet bietet Lebensraum für rund 5.000 bedeutende Tier- und Pflanzenarten wie Seeadler, Ziegenmelker und Fischotter sowie Sumpfknabenkraut, Lungenenzian, Sonnentau und die Astlose Graslilie.

Die jahrelange intensive militärische Nutzung der Flächen formte ein Landschaftsmosaik mit Trockenrasen, Heiden, Mooren, Laubmischwäldern, Feuchtwiesen, Röhrichten und Gewässern.

Am Rande der Döberitzer Heide und im Ferbitzer Bruch weiden unsere Tiere auf etwa 120 ha. Auch unser Kräuterheu wird hier auf den Flächen gewonnen.